Filippa Gojo – vertraum

Ver- ist ein tolles Ding. Es macht manche Wörter zu Verben. Veröffentlichen beispielsweise. Manche Wörter macht es zu Adjektiven. Man denke an verspielt, versöhnlich oder eben verträumt. Der Rat aber wird zum Verrat, spielen zu verspielen, also plötzlich verkehrte Welt durch diese unscheinbare Buchstabentrias. Tja, vertrackt. Was also tun mit dem Titel von Filippa Gojos Soloalbum „vertraum“? „Filippa Gojo – vertraum“ weiterlesen

The Willit Blend – Rainbow’s End

Die Googlesuche zu ‚Willit Blend‘ führt – noch! – schnurstracks zur Homepage eines amerikanischen Mixerherstellers, der nicht davor zurückschreckt, in seinen Erzeugnissen Mobiltelefone mit Fruchtlogo im Wert mehrerer Monatsmieten werbewirksam zu schreddern, um damit die Frage „Will it blend?“ eindrücklich nonverbal zu beantworten. Nun, auf der vorliegenden Platte  von The Willit Blend mit dem Titel „Rainbow’s End“ (interessant: der Startknopf des Mixers heißt ganz ähnlich!) geht es nicht um das Pulverisieren der einzelnen Bestandteile, aber natürlich doch um die Frage „Wie mischen sich die Zutaten?“ oder kürzer: „Geht das so?“ „The Willit Blend – Rainbow’s End“ weiterlesen

In Time – Ein Alternativszenario oder die Pervertierung des Carpe Diem!

Die ständig wachsende Bevölkerung unseres Planeten ist ein reales Problem. Dieses vergrößert sich exponentiell – nicht durch schiere Mathematik sondern die Konsumerwartung eines jeden einzelnen. Essen für alle wäre nicht das Problem. Auto und Handy für jeden dagegen schon. Wie dieser Lage Herr werden? Man mache den Menschen unsterblich! Klingt paradox, ist aber interessant. „In Time – Ein Alternativszenario oder die Pervertierung des Carpe Diem!“ weiterlesen